Apr '14 3
Unser Modul-Connector bringt eine umfangreiche Logging-Bibliothek mit. Diese fängt, je nach Einstellung, alle Fehlermeldungen und Ausnahmebehandlungen innerhalb des Shops ab und hinterlegt diese nachvollziehbar in der Datenbank. Zur komfortablen Auswertung steht im Admin unter "D3-Module -> Modul-Connector -> Logging" eine Übersicht zur Verfügung. Darin können Sie die Meldungen nach verschiedenen Kriterien filtern, diese exportieren oder auch bereinigen.

Als regelmäßige Erinnerung bei gefundenen Fehlermeldungen können an frei definierbare Mailadressen in regelmäßigen Abständen Zusammenfassungen des Protokolls gesendet werden. Im Standard stehen hierfür 2 unterschiedlich einstellbare Mailsender zur Verfügung. So können Sie sich die Protokolle z.B. selbst schicken lassen und (ggf. mit geänderten Kriterien) auch an Ihren technischen Betreuer weiterleiten.

Diese und weitere Optionen stellen Sie ganz bequem im Admin unter "D3-Module -> Modul-Connector -> Bibliotheken -> Logging" ein.

Posted by Daniel Seifert

Jan '14 16
Das "Magazin für Computertechnik" (c't) geht in einem Artikel der aktuellen Ausgabe (03/2014, Seite 154, "Ungefragte Freundschaftstipps") auf ein Urteil des BGH ein, lt. dem ungefragt versendete Empfehlungen unzulässig seien. Diese Funktion war unter anderem in den bisherigen OXID-Version enthalten ("Artikel empfehlen" z.B. auf der Detailseite) und wird / wurde von den Shopbetreibern gern genutzt. Sofern Sie dieses Marketinginstrument einsetzen, überdenken Sie dessen Einsatz vielleicht besser noch einmal.
Die Urteile zum Zeitungsartikel sind unter http://www.ct.de/1403154/ gelistet.

Posted by Daniel Seifert

Sep '13 3
Zum ersten Februar 2014 wird die Umstellung auf SEPA abgeschlossen. Hierzu sind von den Händlern, die Lastschrift als Zahlung anbieten, einige Vorbereitungsarbeiten notwendig. Der Shopbetreiber-Blog erklärt, was im Einzelnen zu tun ist und bietet für die Umstellung ein kostenloses Whitepaper an.
Weiterführende Informationen:
Der OXID-Shop wird voraussichtlich ab der Version 4.8.X (PE, CE) und 5.1.X (EE) für SEPA ausgerüstet sein. Wickeln Sie Ihre Zahlungen über separate Anbieter ab (z.B. Heidelpay, Telecash etc.), fragen Sie dort bitte nach, ob und wann die Unterstützung für SEPA zur Verfügung steht.

Posted by Daniel Seifert

Aug '13 27
Die Technologie-Zeitschrift t3n zeigt in Ihrem Artikel auf, was der PCI-DSS-Standard ist und warum Sie als Online-Händler diesen unbedingt kennen müssen.

Wir möchten gleichzeitig auch darauf hinweisen, dass es äußerst wichtig ist, die Sicherheit der Kreditkartendaten Ihrer Kunden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Entgegennahme solcher Daten ohne ausreichende PCI-DSS-Zertifizierung kann empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Unsere Zahlungsmodule (z.B. Heidelpay, Saferpay, Postbank Paysolution, Sparkasse Internetkasse, Telecash, ...) sind so entwickelt, dass die Kreditkartendaten nie auf Ihrem Server landen. Eine PCI-Zertifizierung ist bei deren ausschließlichem Einsatz somit nicht erforderlich. Sind Sie sich bei Ihrer Kreditkartenlösung nicht sicher, erkundigen Sie sich bitte beim Anbieter des Moduls.

Weiterführende Informationen:

Posted by Daniel Seifert

Jul '13 27
Ab Mitte kommenden Jahres gelten neue Informationspflichten der Händler gegenüber Ihren Kunden. Lesen Sie mehr unter interWORLDBUSINESS: Informationspflichten ab Juli 2014: 16 neue Regelungen.

Posted by Daniel Seifert

Nov '12 8
Was ist das für ein Programm?
Die oxchkversion.php ermöglicht die eigenen Shopdateien mit den oxid eShop Standard Dateien zu vergleichen. Damit wird ersichtlich, welche Dateien im Shop sich nicht im originalen Zustand zu der passenden Revision befinden.

Was macht das Programm?
Es erstellt temporär von jeder Shop Standard Datei (keine Drittanbieter Programme, wie z.B. smarty, phpmailer, WYSIWYG-Editor) die innerhalb der Shopstruktur liegt, einen MD5 Hash. Dieser Hash wird daraufhin mit einer Datenbank bei oxid eSales verglichen.
Das Programm orientiert sich anhand der pkg.rev innerhalb des Shop Hauptverzeichnisses. Es liest die Revisionsnummer (bspw. 49955 für die 4.6.5) aus der Datei. Als Ergebniss erhält man eine Übersicht über den Zustand der Dateien.

Wie sehen diese Ergebnisse aus?
Es gibt mehrere Zustände für die Dateien:
  • OK - die Datei entspricht dem Shop Standard
  • Modified - die Datei ist vorhanden aber der Hash passt zu keiner bekannten Revision
  • Version mismatch - der Hash der Datei passt zu einer anderen Revision
  • Eine Prüfung auf fehlenden Dateien erfolgt bislang nicht
Was muss man bei den verschiedenen nicht-OK Zuständen machen?
Zuerst sollte man hier erwähnen dass man stark unterscheiden muss zwischen PHP und TPL Dateien.

PHP Dateien sollten immer unmodifiziert sein und zur passenden Revision gehören. Es gibt nur wenige Ausnahmen wo man darauf verzichten muss (bspw. ein Hotfix oder ein Sicherheitspatch).

Die Template Dateien (TPL) können angepasst sein, um evtl. das optische Layout des Shops anders als im Standard Shop darzustellen. Für Template Dateien ist das soweit in Ordnung.

Version mismatch Dateien können problemlos mit den passenden Shopdateien ersetzt werden. Diese Dateien stammen, wie bereits erwähnt, aus einer anderen Shopversion.

Modifizierte Dateien sollten mit originalen Dateien verglichen werden (bspw. mit Winmerge).
Sollten PHP-Dateien angepasst sein, so kann man in den meisten Fällen die Änderungen in ein Modul (http://wiki.oxidforge.org/Tutorials#How_to_Extend_OXID_eShop_With_Modules_.28Part_1.29) auslagern.

Template Änderungen sollten ebenfalls in ein eigenes Theme ausgelagert werden (http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/Theme_Management_im_OXID_eShop_ab_4.5.0#Individuelle_Themes).

Warum sollten Sie darauf wert legen?
Es gibt mehrere Gründe dafür:
1. Anpassungen in den Shop Dateien können Fehler hervorrufen.
2. Die Updatefähigkeit des Shops ist beeinträchtigt.
3. Die Änderungen können mit dem nächsten Update überschrieben werden.
4. Module greifen oft auf Shop Standard Funktionalitäten zu. Wenn die Funktionalität geändert wurde kann dies zu Fehlern führen, die der Modulautor in den meisten Fällen nur kostenpflichtig beheben wird.

Woher bekommen Sie das Programm?
Laden Sie sich das Programm kostenlos bei Oxid herunter.
Die Adresse finden Sie hier: http://exchange.oxid-esales.com/de/OXID/Weitere-OXID-Extensions/Oxchkversion-1-0-Stable-CE-4-0-x-4-6-x.html

Posted by Daniela Biewald

Sep '12 5
Der Provider Hosteurope stellte heute nach mehrfacher Ankündigung die Unterstützung von PHP 5.2 ein. Kunden, die Ihren Shop noch unter der alten PHP-Version betrieben, sind nun spätestens jetzt gezwungen, die Installationen zu aktualisieren. Entsprechende Modulversionen unserer D³-Module erhalten Sie bei uns. Durch das erhöhten Anfrageaufkommen kann es in der Bearbeitung jedoch zu Verzögerungen kommen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Auf Rückfrage bei Hosteurope erhielten wir die Aussage, dass "Virtual Server" im Verwaltungssystem "Plesk" wieder auf PHP 5.2 zurückgestellt werden können. Alle "Managed"-Produkte können jedoch unumkehrbar nur noch mit PHP 5.3 betrieben werden.

Kunden anderer Provider sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Posted by Daniel Seifert

Aug '12 22
Wie heise.de/resale berichtet, sind wohl dafür bekannte Firmen mit Ihren Anwälten auf der Suche nach gewerblichen Facebook-Seiten ohne ausreichende Impressumsangaben. Kontrollieren Sie daher auch Ihre Veröffentlichungen (nicht nur die Facebook-Pages) regelmäßig, ob diese noch rechtskonform sind.

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Posted by Daniel Seifert

Aug '12 15
... unter diesem Titel veröffentlicht T3N eine Nachlese zu den rechtlichen Änderungen der letzten Tage. Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Posted by Daniel Seifert

Jun '12 29
... bis die Gesetzänderung zur Informationspflicht für Online-Shops greift. Haben Sie schon an alle erforderlichen Änderungen gedacht? Lesen Sie auf unserem Blog-Beitrag noch einmal nach, ob Sie alle wesentlichen Punkte bedacht haben. Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auch im Shopbetreiber-Blog.

Posted by Daniel Seifert

(Page 1 of 2, totaling 18 entries)