Mär '16 16
suchende Kunden sind (meist) kaufende Kunden.


Studien haben gezeigt, dass suchende Kunden eher zum Kauf bereit sind, als andere Shopbesucher. Lassen Sie sich dieses Potential nicht entgehen. Einige große Anbieter setzen schon seit Langem primär auf die Suche als Navigation. Kategorien dienen dann nur noch nebensächlich zur Artikelselektion.

Die Standardsuche des OXID-Shops stellt leider nur grundlegendste Funktionen zur Verfügung. Wir empfehlen in jedem Fall den Einsatz einer spezialisierten Lösung. Unsere "erweiterte Suche" eignet sich besonders für kleinere und mittlere Shops. Der große Vorteil ist die in-Shop-Integration. Sie benötigen keine Anbindung an externe Anbieter, die Ihre Artikeldaten ebenfalls immer aktuell vorhalten müssten.

Um Ihren Kunden die besten Ergebnisse liefern zu können, ist die passende Konfiguration Ihrer Angebote Pflicht. Innerhalb unseres Moduls unterstützen wie Sie dabei mit mächtigen Werkzeugen. Einige davon möchten wir Ihnen genauer vorstellen.

Im heutigen Beitrag soll es um die Wichtigkeit der Suchstatistiken gehen. Sie dienen Ihnen als Basis von zukünftigen Optimierungen. Die Statistiken liefern Ihnen wertvolle Informationen über die Wünsche Ihrer Kunden. Prüfen Sie diese Daten regelmäßig und passen Sie Ihren Shop und Ihre Angebote gezielt darauf hin an.

Die Auswertungen unseres Moduls zeigen Ihnen
  • die Anfragen ohne Treffer:
    Sucht Ihr Kunde nach einem Artikel, der in Ihrem Shop anders benannt ist? Ursache kann z.B. ein regional verwendeter Begriff für das selbe Produkt sein. Diese Alternativbegriffe können Sie nun zusätzlich am Artikel oder auch shopweit definieren.

    Eventuell zeigt Ihnen der Kunde auch eine Marktnische auf, die Sie vielleicht noch besetzen möchten.

  • die Anfragen mit den meisten Treffern
    Kaum ein Kunde durchsucht gern mehrseitige Ergebnislisten. Bieten Sie Ihren Besuchern Filter an, mit denen sie das Ergebnis genauer einschränken können. Auch die Sortierung der Artikel ist wichtig. Innerhalb unseres Moduls haben Sie viele Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen, dass die gesuchten Artikel an erster Stelle gezeigt werden.

  • die häufigsten Suchbegriffe
    Diese Artikel wünschen sich Ihre Kunden besonders oft. Eventuell möchten Sie Ihr Sortiment in diesem Bereich weiter ausbauen.
Sofern Ihre Kunden Suchfilter verwendet haben, sehen Sie diese ebenfalls in der Auswertung.

Alle Auswertungen können Sie zeitlich eingrenzen. So sehen Sie saisonale Veränderungen und können auch den Erfolg Ihrer Anpassungen rückwirkend kontrollieren.

Im nächsten Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie "Suchanfragen ohne Ergebnisse" verhindern können.

Geschrieben von Daniel Seifert

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare
Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.