Dec '19 11
Für unser Modul "Auftragsmanager" gibt es ab sofort ein neues Update für die Shopversionen ab 6.0.0.

Folgende neue Funktionen sind enthalten:
  • bearbeitbare E-Mails haben nun einen WYSIWYG-Editor, wenn einer im Shop installiert ist
  • Selectlisten sind nun alphabetisch sortiert (Payments, Deliveries, Countries, Groups)
  • Mail-Editor kann aus HTML-Inhalt automatisch Plain generieren (für jeden Fall separat einstellbar)
  • CLI-Aufrufe erfolgen nun über entsprechendes Framework -> optimiertes Handling (ermöglicht Hilfeseiten, Auflistung aller möglichen Argumente, Versions- und Auftragsstatusinformationen über die Konsole)
  • Cron-Aufrufe können über ./vendor/bin/d3_ordermanager_cron gestartet werden, alte Aufrufe sind weiterhin möglich
  • verkürzter Cron-Pfad wird auch im Admin gezeigt

Folgende Änderungen sind enthalten:
  • Tests angepasst
  • Workaround für früher fehlenden TPL-Block entfernt -> der Template-Block wurde über einen PullRequest an OXID gesendet und vor knapp 2 Jahren in den Shop übernommen. Der Workaround ist damit nicht mehr nötig. Ältere Shops ohne die OXID-Anpassung erhalten als Remark-Hinweis nun nicht mehr "D3 Ordermanager", sondern den OXID-Standardwert. Funktionell gibt es aber dennoch keine Einschränkungen.

Bugfixes:
  • History-Einträge aus Mailversand verwendet manuell bearbeite Mailinhalte, wenn diese angepasst wurden -> bislang wurden manuelle Anpassungen in der Historie nicht berücksichtigt
  • History-Einträge werden in jeder verfügbaren Empfänger-Konstellation angelegt -> bislang wurden History-Einträge nur angelegt, wenn der Kunde der Mailempfänger war
  • Fehler im Aufgabenfilter der Adminansicht korrigiert -> Filterung im Aufgabenliste führte zu einer Exception

Erwerben können Sie das Modul wie gewohnt in unserem Moduleshop.

Lassen Sie wiederkehrende Aufgaben automatisch nach frei definierbaren Regeln ausführen

Posted by Daniela Biewald

0 Trackbacks

  1. No Trackbacks

0 Comments

Display comments as(Linear | Threaded)
  1. No comments
The author does not allow comments to this entry